Sprachreisen mit LiLa führen zum Erfolg

Das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, ist Lebensqualität. Sprachen in deren jeweiligem „Heimatland“ zu lernen, ist pfiffig. Denn Sprachreisen sind die beste Art, um eine Fremdsprache zu erlernen. Nichts kann ein ganztägiges „Sprachbad“ mit LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro übertreffen. Welche Sprache ist für eine Sprachreise geeignet? Die Antwort ist kurz und knapp: jede. Allerdings hat der Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter kürzlich veröffentlicht, dass Englisch mit 79,95 Prozent aller gebuchten Sprachreisen weiterhin unangefochten seinen Spitzenplatz als wichtigste Zielsprache verteidigt. Besonders hoch sei der Anteil an Englisch jedoch bei den jugendlichen Sprachreisenden, bei denen andere Sprachen erst mit erheblichem Abstand abgeschlagen auf hintersten Plätzen folgen, während bei Erwachsenen auf dem zweiten Platz Spanisch mit immerhin noch 18,20 Prozentpunkten und dahinter Französisch mit 8,95 Prozentpunkten folgt. Auch bei LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro ist Englisch häufig nachgefragt. Doch wie man es von uns gewohnt ist, begeistern wir auch in allen weiteren Sprachen. LiLa Sprachreisen sprechen Kopf und Herz an Und was ist nun das beste Zielland einer Sprachreise? LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro weiß: Jenes, welches Sie am meisten begeistert. Reisen Sie dorthin, wohin Sie schon immer einmal reisen wollten, in ein Land, welches Sie begeistert oder verzaubert. Packen Sie Leidenschaft und Vorfreude mit in Ihren Koffer, dann klappt es auch mit der Neugier auf das Land und die Begeisterung für die Fremdsprache. Warum eine Sprachreise mit LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro? Stärker noch als fehlende Vokabel- und Grammatikkenntnisse verhindern oft Unsicherheit und Hemmungen die Anwendung der Sprache. Deshalb hat für LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro der Abbau der Hemmschwelle einen erheblichen Anteil am Sprachlernerfolg. Der Aufenthalt mit LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro im Ausland ermöglicht es Ihnen, ohne Angst vor Verlusten die Fremdsprache anzuwenden. Und schnell ist klar: Der Erfolg führt über die Praxis. Positive Erlebnisse und angenehme Umgebung fördern den Sprachlernerfolg Ist der Spracherwerb mit positiven emotionalen Erlebnissen verbunden, so geht er leichter vonstatten. Auch die Freude darüber, sich mit anderen Menschen verständigen zu können, wirkt sich förderlich aus. Ganz klar, mit den sympathischen Sprachlehrern von LiLa haben Sie bei Ihrer Sprachreise eine optimale Ausgangssituation. Zudem lenkt Sie nicht „der häusliche Alltag“  von Ihrem Ziel ab. Die verschiedenen Aktivitäten, wie Ausflüge, die mit einer Sprachreise einhergehen, wirken sogar förderlich auf den Erfolg, da hierbei der ganze Menschen angesprochen wird und...

Mehr

LiLa Tipps für den Fremdsprachenerwerb

Schneller Sprachen lernen mit den Tipps und Tricks von LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro.

Sicher ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass manchen Menschen der Fremdspracherwerb leichter zu fallen scheint, als anderen. Wo ist der Trick, haben Sie sich vielleicht gefragt. Nun, es gibt mehr als nur einen Trick beim Sprachen lernen. LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro bietet das Rundum-Paket an Sprachkursen, Übersetzungen und individuellen Trainings und kennt die Kniffe.

Mehr

LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro: Rückblick und Ausblick

Wir sehen LiLa für 2017

Die Zeit zwischen den Jahren ist auch für LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro ein guter Zeitpunkt, um inne zu halten, Rückschau zu nehmen und neue Ziele ins Auge zu fassen. Gern unterstützt LiLa Übersetzungsbüro und Sprachschule auch Sie beim Erreichen Ihrer Ziele für 2017. Das vergangene Jahr ist für Lila Übersetzungsbüro und Sprachschule sowohl erfolgreich, als auch ereignisreich verlaufen.

Mehr

Mehrsprachigkeit eröffnet Kindern und Erwachsenen Chancen – LiLa unterstützt Sie dabei

Es gab Zeiten, da galt es als Nachteil, wuchsen Kinder mit Mehrsprachigkeit auf. Doch Hirnforscher sind sich inzwischen einig, dass Mehrsprachigkeit dem Menschen in die Wiege gelegt ist. Der Mensch ist von Natur aus „polyglott“. Wer nur mit einer Sprache aufwächst, bleibt sozusagen unter seinen Möglichkeiten. Was noch nicht ist, kann werden. Es ist jederzeit möglich, mit dem Erlernen einer neuen Fremdsprache oder der Auffrischung einer bereits vertrauten Fremdsprache zu beginnen. LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro in Linz, Kitzbühel, München, Nizza, Salzburg oder Wien unterstützt Sie für Ihre Mehrsprachigkeit ganz nach Ihrem Bedarf. Mehrsprachigkeit: Spracherwerb als Muttersprache oder als Fremdsprache Hätten Sie gewusst, dass 163 von 195 Nationen weltweit offiziell bi- oder trilingual sind? Die Mehrsprachigkeit ist dort sozusagen amtlich verbürgt. LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro bietet alle Sprachen, rund um die Uhr, an sieben Tagen der Woche. Für den Sprachenerwerb gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man erlernt eine Sprache als Muttersprache oder als Fremdsprache. Beim Doppelspracherwerb („simultan-bilingual“) lernt das Kind von Geburt auf zwei Sprachen gleichberechtigt. Zumeist, indem die beiden Elternteile konsequent in ihrer Muttersprache mit dem Kind sprechen („Immersionskonzept“). Sukzessiv zweisprachige Kinder wachsen hingegen bis zum dritten Lebensjahr mit zunächst einer Sprache auf. Erst dann kommen sie beispielsweise über den Kindergarten in Kontakt mit einer zweiten Sprache. Sprachentwicklung läuft bei bilingualen Kindern anders Die Kinder lernen hierdurch beide Sprachen im Laufe ihrer Entwicklung vollständig und richtig. Ihre Sprachentwicklung weicht hingegen naturgemäß von der einsprachig erzogener Kinder ab. Früher glaubte man, dass die bei bilingualen Kindern zunächst auftretende Sprachmischung ein Zeichen für Überforderung seien. Heute weiß man hingegen, dass gerade die vorübergehende Sprachmischung eine kreative Nutzung der sprachlichen Kompetenz bei vorhandener Mehrsprachigkeit ist. Einsprachig erzogene Kinder können das schlicht nicht. Von dem, was Hänschen lernt, hat Hans lebenslange Vorteile! Für den späteren Fremdsprachenerwerb zeigte schon vor einem Jahrzehnt die Desi-Studie, dass bilingual aufgewachsene Kinder eine dritte Sprache (in dem Fall Englisch) überdurchschnittlich gut erlernten. Nicht bilingual aufgewachsen? Macht nichts. Die Kurse der LiLa Sprachschulen folgen keinem Buch, sondern Ihrem aktuellen Wissensstand in der jeweiligen Sprache, Ihren fachspezifischen Erfordernissen und nach einer auf Sie und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Methode. Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Angebot! Zweisprachig aufgewachsene Kinder: Flexibler im Denken und schneller im Kopf Das Aufwachsen mit zwei Sprachen ist ein Intensivtraining für...

Mehr

Alle Sprachen, rund um die Uhr, an sieben Tagen der Woche: LiLa Übersetzungsbüro und Sprachschule

Seit dem Turmbau zu Babel besteht ein hoher Bedarf an Übersetzern und technischen Übersetzungen. Übersetzungsbüro und Sprachschule LiLa bietet mit dem Ausbau seines Netzwerkes auf jetzt knapp 190.000 Übersetzer einen umfangreichen Service. Für alle Sprachen, rund um die Uhr, an sieben Tagen der Woche. Mit LiLa sind Übersetzungen aus und in jede Sparte, in und aus jedem Fachjargon und dies an allen LiLa Niederlassungen in Wien, Linz, Salzburg, München, Kitzbühel und Nizza möglich. Auch technische Übersetzungen sind hier in perfekten Händen. Können im persönlichen Gespräch fehlende Sprachkenntnisse vielleicht noch mit Charme und Persönlichkeit beziehungsweise mit „Händen und Füßen“ ausgebügelt werden, so endet dies bei schriftlichen Dokumenten zielsicher im Fiasko. Im Englischen werden so aus den eben erwähnten „Händen und Füßen“ keineswegs „Hand and Feet“, sondern je nach Kontext „Gesten und Handzeichen“ oder aber, wenn es sich zu wehren gilt, „Fingernägel und Zähne“. Selbst das eigentlich echt Englisch klingende und zuletzt zur WM beliebte „Public Viewing“ wird nur im Deutschen in diesem Kontext verwendet. Es bedeutet im Englischen (unter anderem) „öffentliche Leichenschau“. Ähnlichkeiten zum Spiel der Engländer gegen Island sind da rein zufällig. Gehen Sie mit Ihren Übersetzungen mit LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro auf Nummer sicher. Im Urlaub sind die gewagten Übersetzungen auf Speisekarten immer für einen Lacher gut. „Kartoffeln Gegend Art“ entstehen treffsicher aus den „Potatoes Country Style“, der „Klebstoff mit Schaltier“ meint eine Pasta mit Meeresfrüchten, „Schlabberlatz“ ein (hoffentlich) leckeres Schnitzel. Misslungene Übersetzungen können aber auch zum echten Ärgernis werden. „Die Inflation: Drehen das Messing Ventil zu offener Position“ hinterlässt den Leser der Gebrauchsanweisung mit Fragezeichen im Gesicht. Fazit: Weder Computer-Übersetzungsprogramme, noch einfache Sprachkenntnisse reichen aus, komplizierte oder technische Texte nicht nur korrekt, sondern auch verständlich in eine fremde Sprache zu übertragen. Peinliche, aber auch verheerende Fehler sind schnell geschehen. Mit LiLa Sprachschule und Übersetzungsbüro stehen Ihnen jetzt knapp 190.000 qualifizierte Übersetzer zur Verfügung. Alle Sprachen, rund um die Uhr, an sieben Tagen der Woche. LiLa Übersetzungsbüro und Sprachschule in Wien, Linz, Salzburg, München, Kitzbühel und Nizza bietet die Übersetzung in jeder Sparte, in jede Sprache, in jeden Fachjargon und umfasst auch die Königsklasse der Übersetzungen, die technische Übersetzung. Nicht zu Unrecht gilt das Übersetzen als zweitältestes Gewerbe der Welt. Im grenzüberschreitenden Handel mit Waren und Dienstleistungen und im Zuge der Globalisierung werden...

Mehr

Interkulturelles Training mit LiLa Übersetzungsbüro und Sprachschule

Bei Geschäftsverhandlungen zählt der persönliche Kontakt. Neben sprachlicher Kompetenz gehört deshalb auch Kultursensibilität zum erfolgreichen internationalem Geschäft. LiLa Übersetzungsbüro und Sprachschule bietet an allen Niederlassungen in Wien, Linz, Salzburg, München, Kitzbühel und Nizza Seminare zu kulturellen Unterschieden und zur Stärkung der interkulturellen Kompetenz und Kommunikation. Interkulturelles Training Nur mit höflichen Menschen macht man gern Geschäfte. Zum internationalen Geschäft gehören deshalb neben einem guten Produkt auch Sprachkenntnisse  und ansprechende Umgangsformen. Letztere sind jedoch stark durch Kultur, Tradition und Mentalität geprägt. Interkulturelles Training mit LiLa Übersetzungsbüro und Sprachschule  hilft, Fettnäpfchen und „schlechtes“ Benehmen zu vermeiden und Selbstsicherheit im Umgang  zu gewinnen. Kombinieren Sie deshalb Ihren LiLa Business Sprachkurs mit einem interkulturellen Training. Benimm-Regeln Schlürfen und Schmatzen beim Essen – in Deutschland ein Ding der Unmöglichkeit, in China sieht es damit schon anders aus. Hätten Sie jedoch gewusst, dass es umgekehrt extrem widerlich aufstößt, wenn Sie sich in China – zumal bei Tisch – in ein Taschentuch schnäuzen? Heuschnupfen oder scharfes Essen kann da zu einem echten Problem werden. Gewinnen Sie Sicherheit über gutes Benehmen im Ausland  mit LiLa Übersetzungsbüro und Sprachschule. Kultur ist zudem nicht statisch, kann sich durch Einflüsse von außen oder medizinische Erkenntnisse auch wandeln. War früher in China Rotzen und Spucken auf den Boden allgegenwärtig, so ist man inzwischen deutlich davon abgekommen. So kann auch nach längerer Reisepause eine Auffrischung der Kenntnisse von kulturellen Gewohnheiten des Ziellandes von Vorteil sein. Selbstverständlich kann das Seminar zum interkulturellen Training bei LiLa Übersetzungsbüro und Sprachschule mit einem Anfänger- oder Auffrischungskurs der Fremdsprache kombiniert werden. An allen Standorten von LiLa Übersetzungsbüro und Sprachschule  werden alle Sprachen und Sprachkombinationen angeboten. Der LiLa Benefit LiLa Sprachkurse und Interkulturelle Trainings unterscheiden sich von üblichen Kursen vor allem in der Individualität. Schüler von LiLa arbeiten nicht nach einem einheitlich starren Lehrwerk, sondern erhalten analog zu ihrem aktuellen Wissensstand passgenaue Materialien. Auf Wunsch wird das Firmenvokabular miteinbezogen oder Business Englisch forciert. Es sind Gruppen- aber auch Einzelcoachings möglich. Auf Wunsch kommt LiLa zu Ihnen in die Firma. >> jetzt anfragen! Kritik offen und deutlich zu äußern, mag in Europa vielleicht zu einem effektiven Geschäft beitragen. In Japan hingegen stellt man das Gegenüber damit völlig und gänzlich unangemessen bloß. Schwierig wird es auch im umgekehrten Fall, wenn der japanische Geschäftspartner aus Höflichkeit eine...

Mehr